Lernmanagement­system für die Schulen des Wetteraukreises
 
 
 

Einführung der elektronischen Mediendistribution

13.000 Unterrichtsmaterialien jetzt in wtkedu verfügbar

Ab sofort haben Lehrkräfte des Wetteraukreises die Möglichkeit alle 13.000 Online-Medien des Medienzentrums im Lernmanagementsystem wtkedu entweder:

online anzuschauen / anzuhören
herunterzuladen und zu speichern
den Schülern als „Link“ zur Verfügung zu stellen
in ihrem privaten Bereich wtkedu zu archivieren





Mit diesem Schritt der Onlinedistribution, möchte der Wetteraukreis seinen Lehrkräften die Möglichkeit geben, auf Unterrichtsmaterialien online zuzugreifen, bei denen sie keine Urheberrechtsverletzungen befürchten müssen.

Ziel ist ein weiterer Ausbau der Recherchemöglichkeit / Bereitstellung von digitalen Medien.
So wird das Medienzentrum nicht wie in der Vergangenheit einzelne Filme der großen Medienanbieter kaufen, sondern den Lehrkräften das gesamte Spektrum der Unterrichtsmedien einzelner Hersteller anbieten können.

Bereits jetzt sind die 100 Themenpakete mit jeweils weiteren 50 – 80 Unterpaketen des Programms Mastertool eingepflegt. Dieses Programm wurde von den Hessischen Medienzentren angeschafft, um den Lehrkräften aller Schulformen die Möglichkeit zu geben mit wenigen Klicks Unterrichtsmaterialien für Arbeitsblätter oder interaktive Whiteboards zu erstellen. Das Medienzentrum bietet hierzu Fortbildungen an, die Sie der Startseite von wtkedu entnehmen können.

Einstellung des "Medien-Zubringers" an die Schulen des Wetteraukreises

Zum Jahresende wird sich auch das Medienzentrum des Wetteraukreises den neuen Anforderungen des 21. Jahrhunderts anpassen.

Der sogenannte „Medien-Zubringer“ des Wetteraukreises wird stufenweise eingestellt. Ca. 30 Jahre konnten Medien des Medienzentrums durch Lehrkräfte vorbestellt werden und wurden dann alle 2 Wochen an die Schulen geliefert bzw. wieder abgeholt. Da immer nur eine begrenzte Anzahl von Medien zur Verfügung stand, kam es immer wieder zu Engpässen und Wartezeiten für die Lehrkräfte des Kreises.

Das Medienzentrum hat nun seit einigen Jahren versucht, den aktuellen  Medienbestand nicht nur offline sondern auch online für seine Lehrkräfte einzukaufen / bereitzustellen, dies ist bis auf wenige Ausnahmen auch gelungen. Sie können sich nun zu jeder Uhrzeit und von jedem Ort ihr gewünschtes Medium anschauen, herunterladen oder speichern. Weiterhin wird es selbstverständlich auch die Möglichkeit der Beratung telefonisch oder per Mail geben.

Gerne können Sie auch weiterhin während der Öffnungszeiten Medien wie bisher ausleihen. Wir werden uns bemühen, bis zur Einstellungen des Zubringers, allen Schulen als Abrufangebot die Möglichkeit einer Fortbildung zur Onlinerecherche im Rahmen einer Gesamtkonferenz anzubieten. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Medienzentrum auf.

Anleitung zur Online Medienrecherche und -download